päd-aktiv > Standorte > Heiligenbergschule > Heiligenbergschule: Bildung für nachhaltige Entwicklung

BNE an der Heiligenbergschule

Zukunft gestalten – heute für morgen

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Bereits 1992 haben Vertreter aus 178 Ländern auf der Konferenz der Vereinten Nationen in Rio de Janeiro das Thema „nachhaltige Entwicklung“ zu einer der wichtigsten globalen Herausforderungen für die Zukunft erklärt. Bildung spielt in diesem Prozess eine Schlüsselrolle.

Seit 2002 ist die Weltdekade Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) mit der Intention ausgerufen, das Leitbild der nachhaltigen Entwicklung in allen Bildungsbereichen zu verankern. Jeder soll sich das Wissen, die Fähigkeiten, Werte und Einstellungen aneignen können, die erforderlich sind, um zu einer nachhaltigen Entwicklung beizutragen. Bildung befähigt zur Gestaltung von politischen, wirtschaftlichen und zivilgesellschaftlichen Veränderungen.

Auch die Betreuungs- und Kindertageseinrichtungen von päd-aktiv verstehen sich als Orte, in denen Bildung für nachhaltige Entwicklung eine wichtige Rolle spielt. Für uns bedeutet es, den Kindern die Möglichkeit zu bieten, sich spielerisch mit zukunftsrelevanten Themen und Fragestellungen zu beschäftigen, ihnen Raum zu geben, selbst Verantwortung zu übernehmen und ihr unmittelbares Lebensumfeld im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung mitzugestalten.

An der Heiligenbergschule finden folgende Angebote im Rahmen der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung statt:

  • Kinderkonferenz und „Warme Dusche“
  • Kurzfilme zu BNE anschauen und in der Gruppe besprechen, z. B. zu Themen wie „Recycling“ und „Plastik“
  • Bücher zum Thema Nachhaltigkeit in der Gruppe auslegen und mit den Kindern gemeinsam lesen
  • Müllsammelaktion auf dem Schulhof und im Stadtteil
  • Upcycling – Bastelaktionen aus Wegwerfmaterialien:
    • Stofftiere aus Socken
    • Phantasiewesen aus Plastikmüll
    • Stiftehalter aus Dosen und vieles mehr
  • Plastikdeckel Sammelaktion für den Rotary Club: Spende „Spritzen gegen Kinderlähmung“
  • „Spielend gesund bleiben“
    Gruppenangebote für die Kinder zum Thema „gesunde Ernährung“, Schulung zur Sinneswahrnehmung und Aktivierungs- und Bewegungsangebote
  • Teilnahme am Projekt des Heidelberger Zoos: „Affenstark für Nachhaltigkeit“
  • Fotoprojekt: „So essen wir“ mit Saisonkalender für Gemüse und Obst
  • Projekt zu Thema: „Zusammenhang von Essen und Klima“ und „Energie und Klima“
  • Gartenprojekt
  • Regentonne: Wir sammeln das übriggebliebene Wasser vom Mittagstisch in unsere Regentonne
  • Wir kompostieren unsere Apfelschalen und Obstreste
  • Insektenhotels aufhängen
  • Gesundes Vesper mit selbsthergestelltem Brotaufstrich und frischen Kräutern
  • Wir besuchen „Annas Unverpacktes“ und backen Kuchen und Kekse
  • Erste Hilfe Kurs für Kinder