von Rikea Grabs

MMS:Sport mit Rudi vom Staatlichen Schulamt

Heiligenbergschule: Newsletter

Elsentztalschule:Ideen gegen Langeweile

Landhausschule: Newsletter

Kurpfalzschule: Ideen gegen Langeweile

Neues aus der Fröbelschule

Emmertsgrund: Newsletter

Waldparkschule: Entdeckt den Heidelberger Wald

Landhausschule: Experiment Virenkiller

Mönchhofschule: Erste Newsletter gegen Langeweile

Tiefburgschule: Newsletter

Weiterführende Schulen: Angebote im Netz

Albert-Schweitzer-Schule: Newsletter 31.03.20

Geschwister-Scholl-Schule: Ideen gegen Langeweile 2

Corona-Virus: Aktualisierung vom 30.03.2020

Schließung von Schulen und Kindertageseinrichtungen in Baden-Württemberg

Notbetreuung während der Schulzeiten - Notbetreuung EXTRA Osterferien – Notbetreuung KiTa

 

Seit 17.03.2020 sind laut Beschluss des baden-württembergischen Kultusministerium landesweit bis zum Ende der Osterferien (19.04.2020) alle Schulen und Kindertagesstätten geschlossen.

Von diesen Maßnahmen sind auch die Betreuungsangebote an den Heidelberger Grundschulen, das Angebot an den Weiterführenden Schulen, das Betreuungsangebot Bammental und die KiTa Zollhofgarten Heidelberg betroffen.

Während dieser Zeit findet laut Kultusministerium Baden-Württemberg eine Notbetreuung an Schulen und Kindertageseinrichtungen statt.

In den Betreuungsangeboten an den Grundschulen bzw. in der KiTa Zollhofgarten haben Kinder einen Anspruch auf die Notbetreuung, deren Elternteile beide in systemrelevanten Berufsfeldern arbeiten oder Kinder Alleinerziehender, welche in einem systemrelevanten Beruf arbeiten.

Alleinerziehenden gleichgestellt sind Erziehungsberechtigte dann, wenn die oder der weitere Erziehungsberechtigte aus zwingenden Gründen, zum Beispiel wegen einer schweren Erkrankung, an der Betreuung gehindert ist. Die Entscheidung über die Zulassung trifft unter Anlegung strenger Maßstäbe die Gemeinde, in der die Einrichtung ihren Sitz hat.

Zu den systemrelevanten Berufsfeldern zählen insbesondere -

Gehört nur ein Erziehungsberechtigter einer dieser Berufsgruppen an, muss der andere Erziehungsberechtigte die Kinderbetreuung sicherstellen. In diesem Fall wird kein Platz zur Verfügung gestellt. Ebenso nicht, wenn eine andere Betreuungsmöglichkeit des Kindes im Umfeld (Familie, Freunde, Klassenkameraden etc.) vorhanden ist oder wäre.

Mit einer weiteren Verordnung vom 26.03.2020 hat die Landesregierung die Notbetreuung an den

Schulen auf die Zeit der Osterferien ausgeweitet.

Betreuungsangebote an den Heidelberger Grundschulen

Notbetreuung während der Schulzeit

Notbetreuung in Ferienzeiten

Formular Grundschule

Hinweis zu Elternentgelten: Falls Sie keine Notbetreuung für Ihr Kind in Anspruch nehmen, wird die Zahlung des monatlichen Entgeltes für die Betreuungsangebote an den Heidelberger Grundschulen für April zunächst ausgesetzt. Eine Teilrückerstattung des Entgeltes März, bedingt durch die Schließung der Betreuungseinrichtungen am 17.03.2020, wird mit dem nächsten zu entrichtenden Monatsentgelt verrechnet. Eine abschließende Entscheidung zu diesen Zahlungen ist hiermit nicht verbunden.

Betreuungsangebot Elsenztalschule Bammental

Notbetreuung während der Schulzeit

Notbetreuung in Ferienzeiten

Formular Bammental

KiTa Zollhofgarten

Notbetreuung während der Coronavirus-Pandemie

Formular KiTa

Alles Gute für Sie und Ihre Familien und bleiben Sie gesund!

Mit herzlichen Grüßen

päd-aktiv e.V.

 

Tagesaktuelle Informationen zu den Entwicklungen im Zusammenhang mit der Verbreitung des Corona-Virus und den damit einhergehenden Schutzmaßnahmen für die Bevölkerung erhalten Sie unter

Gesundheitsamtes Rhein-Neckar-Kreis (zuständig auch für den Stadtkreis Heidelberg)

https://www.rhein-neckar-kreis.de/,Lde/start/landratsamt/coronavirus+-+faq.html

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg

https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Service/2020+02+27+Informationen+zum+Corona-Virus

Stadt Heidelberg

https://www.heidelberg.de/hd/corona-virus_+die+lage+in+heidelberg.html

Robert Koch-Institut

https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html (RKI)

WHO

unter https://www.who.int/emergencies/diseases/novel-coronavirus-2019

 

 

2019 erneut "Ausgezeichnet" : päd-aktiv e.V. ist Vorbild für Nachhaltigkeit

files/bilder/aktuelles/BNE_Auszeichnungen2018_LOgowebjpg.jpg

Übersicht Ferienkalender 2019/20

BNE - Zukunkft gestalten! Unsere erste Zeitung ist da!

Zukunft lernen –
BNE in Heidelberg
Infotrailer im Auftrag der Stadt Heidelberg - umgesetzt von päd-aktiv an der Fröbelschule

von Rikea Grabs

Ein Kind hat viele Sprachen

- denken, spielen, lachen, träumen, sich ausdrücken und die Welt verstehen -

Mit den vielfältigen Möglichkeiten des Entdeckens erschließt sich jedes Kind Stück für Stück die Welt. In seinen Interessen und Ausdruckformen spiegeln sich auch Bildungsthemen wider, die das Kind nutzt, um Zusammenhänge zu ordnen, zu begreifen und in das Große und Ganze einzubetten. Seine Lernerfahrungen und Erkenntnisse drückt es aus, in seiner individuellen Art und Weise zu denken, zu spielen, zu lachen, zu träumen.

In diesem Zusammenhang prägte die Reggio-Pädagogik das Bild von den 100 Sprachen eines Kindes und entwickelte eine Bildungsphilosophie, in die ästhetisch-kreative Bildung eine bedeutende Rolle spielt. Bildung und Ausdruck miteinander zu verbinden, ist das Ziel unseres diesjährigen Jahresthemas. In Anlehnung an die Reggio-Pädagogik geben wir den Kindern in den Betreuungsangeboten die Möglichkeit, mit den Händen zu denken, neue Welten zu entdecken und zu erfinden, Realität mit Fantasie miteinander zu verbinden und mit Freude zu verstehen.

So stehen viele Sprachen auch als Metapher für Kreativität im weitesten Sinne und die ästhetisch-kreative Bildung für einen besonderen Weg der Weltaneignung.

Wir freuen uns auf ein ausdrucksvolles, kreatives Schuljahr, in dem wir gemeinsam mit den Kindern das Bildungsverständnis der Reggio-Pädagogik aufgreifen und viele Sprachen zum Ausdruck bringen.